Trauerverarbeitung mit Kindern und Jugendlichen mittels Imagery Rescripting & Reprocessing (IRRT)



Kinder und Jugendliche, die eine geliebte Person verloren haben, fordern uns auf besondere Weise heraus. Der Tod eines Geschwisters, eines Elternteiles, des besten Freundes stellt für Kinder und Jugendliche eine grundlegende Erschütterung dar, wirft existenzielle Fragen auf und kann überwältigende Gefühle von Einsamkeit, Verlassenheit, Schmerz, Hilflosigkeit und Wut auslösen. Schreitet der Trauerprozess nicht von selbst voran, können Blockaden entstehen, die die kindliche Entwicklung massiv behindern und dauerhaft Leidensdruck und Funktionseinschränkungen verursachen.

In diesem Workshop werden die Besonderheiten in der Behandlung mit IRRT (Imagery Rescripting & Reprocessing Therapy, M. Schmucker) bei Kindern und Jugendlichen mit Verlusterfahrungen aufgezeigt. Viele praktische Beispiele und Videodemonstrationen machen diesen Workshop praxisrelevant und ermöglichen einen guten Praxistransfer. Im Rahmen der IRRT erfolgt die Begegnung mit dem Verstorbenen im Rahmen einer Imagination. Hier wird die Auseinandersetzung mit dem Verstorbenen, Klärung und/oder eine liebevolle Begegnung oder eine gemeinsame Tätigkeit in der Vorstellung ermöglicht. Emotionale Nähe, Fürsorglichkeit, einvernehmliches Miteinander kann in der Imagination emotional sehr intensiv erlebt werden. So kann ein positives Erinnerungsbild entwickelt werden, welches mit Gefühlen von Nähe und Fürsorge verbunden ist und den Trauerprozess erleichtert.

Das praktische Vorgehen wird anhand von Fall- und Videobeispielen aufgezeigt. Die besondere Konstellation bei Trauma & Trauerverarbeitung als Therapieziel soll dargestellt werden.

Methoden

Informationsvermittlung, Videodemonstration, kollegialer Austausch, Diskussion

Ziel

Vermittlung praktischer Strategien zur Durchführung von IRRT bei Verlust naher Angehöriger, Anregung & Erkenntnisgewinn

Zielgruppe

Sowohl erfahrene Praktiker als auch Neuapprobierte, für alle die dieses Thema spannend finden

Literatur

Ahrens-Eipper S, Nelius K: Trauma First – das Seefahrercamp 6-10. KJP-Verlag, Halle/Saale, 2014.

Schmucker M, Köster R: Praxishandbuch IRRT. Imagery Rescripting & Reprocessing Therapy bei Traumafolgestörungen, Angst, Depression und Trauer. Klett-Cotta, Stuttgart, 2. Auflage 2015.