Die Entwicklung psychotherapeutischer Kompetenzen


  • Datum

  • Uhrzeit

    Uhr
  • Kategorie

    Workshop
  • ReferentIn

    Prof. Dr. Jürgen Körner

    Psychologischer Psychotherapeut, Professor i.R. für Sozialpädagogik an der Freien Universität Berlin, Präsident der International Psychoanalytic University Berlin

  • Maximale Teilnehmerzahl

    30

Die Reform der psychotherapeutischen Ausbildung in Deutschland zwingt uns und bietet uns die Chance, Ziele und Methoden dieser Ausbildung von Grund auf zu überdenken: Über welche Kompetenzen sollen PsychotherapeutInnen der Zukunft verfügen, und auf welche Weise kann es gelingen, diese Fähigkeiten zu erwerben?
Zur Beantwortung dieser Frage wird es zunächst nützlich sein, die Kompetenzen von PsychotherapeutInnen in drei Segmente zu zerlegen: Wissen, Handlungskompetenz und Haltung. In einem zweiten Schritt können wir versuchen, den Aufbau dieser Teilkompetenzen in Stufen anzuordnen: Von grundlegenden über fortgeschrittenen bis zu professionellen Niveaus. Die so entstehende Kompetenzmatrix lässt sich für alle wissenschaftlich anerkannte Psychotherapieverfahren erstellen, so dass dann im Vergleich Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen den Verfahren gut erkennbar werden sollten.

Sodann stellen sich die Fragen: Wie erwerben AusbildungsteilnehmerInnen psychotherapeutisches Wissen, wie entwickeln sie Handlungskompetenz und auf welchen Wegen gewinnen sie eine förderliche psychotherapeutische Haltung?

Und, noch schwieriger zu beantworten: Wie vergewissern wir uns, ob ein AusbildungsteilnehmerInnen über diese Kompetenzen verfügt? Wie zum Beispiel prüfen wir die Haltung der KandidatInnen? Kann man Haltungen überhaupt prüfen? Und wenn nicht: Sollte man Ziele anstreben, die man nicht definieren kann?
Im Workshop werden wir insbesondere diejenigen Fragestellungen, die offen geblieben sind oder über die man unterschiedlicher Auffassung sein kann, miteinander diskutieren. Dazu gehören das Problem der Leistungsbewertung angehender PsychotherapeutInnen, die Frage nach einer angemessenen Didaktik des Unterrichts und der Ausblick auf zukünftige Praxisfelder der PsychotherapeutInnen.

Zielgruppe

Es wird erwartet, dass die Teilnehmer(innen) am Workshop ihre eigenen Erfahrungen als Dozenten oder als Ausbildungskandidaten einbringen. Willkommen sind alle psychotherapeutischen Grundorientierungen; es wird interessant sein zu erfahren, wie ähnlich oder unterschiedlich sie sich zu den hier angesprochenen Fragen darstellen.